Schirmherr 2010 - 2011

Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer

Unterfranken ist eine etablierte Technologieregion, die sich in einem europaweiten Leistungs- und Potenzialvergleich einen guten Platz erarbeitet hat. Dies verdanken wir den Unternehmen der Region, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Wissens- und Technologietransfer, der in unserer Region gut verflochten ist.

Da wir in bewegten Zeiten leben, ändert sich unsere Gesellschaft rasant – und mit ihr unsere Märkte und unsere Kommunikations- und Konsumgewohnheiten. Ich habe deshalb ganz besonders gerne die Schirmherrschaft für die Mainfranken-Förderung im sechsten Jahr ihres Bestehens übernommen, da ich davon überzeugt bin, dass dieser Wettbewerb und seine Förderpreise genau die richtigen Anreize setzen, sich diesen Anforderungen zu stellen. Die Idee des Wettbewerbs „Innovative Unternehmen aus der Region unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen in Mainfranken“, damit gute Geschäftsideen nicht mangels finanzieller Mittel im Verborgenen bleiben, beruht auf der Erkenntnis, dass ein intensiviertes Netzwerk innerhalb einer Region reale Hilfestellungen bieten kann.

Die Mainfranken-Förderung hat nach dem schwierigen Wirtschaftsjahr 2009 auch eine besondere Bedeutung. Gerade die vielen kleinen mittelständischen Unternehmen haben dem rauen wirtschaftlichen Umfeld oft erfolgreich die Stirn geboten, und nun gilt es, ihre Chancen für die Zukunft zu stärken. Neben einer öffentlichen Würdigung der unternehmerischen Leistung – die unter diesen Umständen alles andere als selbstverständlich war – bekommt der Ausgezeichnete mit dem Preis ein innovatives Instrument an die Hand, das ihn auf seinem Weg zur Marktpräsenz und Produktivität unterstützen wird.

Die von den Sponsoren wieder zur Verfügung gestellten Preise fördern junge dynamische Unternehmen, die in unserer Region individuelles Engagement und marktwirtschaftliche Effizienz verkörpern und somit einen der wesentlichen Eckpfeiler bilden für den viel zitierten und beschworenen „Wohlstand für Alle“; denn nirgends werden mehr Arbeits- und Ausbildungsplätze bereitgestellt als im Mittelstand.

Gerne unterstütze ich daher als Regierungspräsident diese Mainfranken-Förderung und danke allen Verantwortlichen und den Sponsoren für ihren Einsatz.

 


Schirmherrin 2009

MDL Barbara Stamm Präsidentin des Bayerischen Landtags

Zum fünften Mal unterstützt heuer bereits die Mainfranken-Förderung die hiesige mittelständische Wirtschaft und kann dabei auf eine stolze Erfolgsbilanz mit Förderleistungen von rd. 400.000 Euro und fast 100 beteiligten Sponsoren und geförderten Unternehmen zurückblicken.

Das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe kennen wir in erster Linie aus dem sozialen Bereich, wird aber seit fünf Jahren zugunsten der regionalen Wirtschaft in Unterfranken praktiziert. Sponsoren aus der Wirtschaft unterstützen mit ihren Sachpreisen die  Kreativität und den Unternehmergeist von jungen Firmen. Das ist besonders in diesen Zeiten, in denen die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise deutliche Spuren hinterlässt, wichtig. Denn dank der flexiblen Strukturen und der innovativen Ansätze war es zumeist unsere mittelständische Wirtschaft, die uns aus den Konjunkturtälern wieder auf den Wachstumspfad geführt hat.

Darauf setzen wir auch in Zukunft.

Die ausgelobten Förderpreise sind attraktive Anreize für junge aufstrebende Unter-nehmen, ihr wirtschaftliches Potential nicht nur öffentlich zu zeigen, sondern auch zu steigern und dadurch entsprechend für das Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger mit zu sorgen. Als Landespolitikerin und Würzburgerin unterstütze ich gerne die Initiative der Mainfranken-Förderung und danke allen Verantwortlichen für ihr zukunftsweisendes Engagement.


Schirmherr 2008

Prof. Dr. Dr. hc. mult. Otmar Issing

“Als Würzburger liegt mir die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region besonders am Herzen. Der Mittelstand ist und bleibt das Fundament der deutschen Wirtschaft; dies gilt nicht zuletzt für die Region Mainfranken. 

Die Mainfranken-Förderung unterstützt den Gedanken der wirtschaftlichen Förderung unserer Region. Bereits zum vierten Mal werden kreative, junge Firmen in besonderer Weise unterstützt. Im Vordergrund stehen dabei die schnelle zeitliche Umsetzung des gewonnenen Förderpreises durch die Sponsoren sowie die Stärkung des Netzwerkgedankens in der Region.

Dieses Engagement begrüße ich und rufe alle kleinen und mittleren Unternehmen aus Mainfranken und Umgebung ausdrücklich auf, sich zahlreich bei der Mainfranken-Förderung zu bewerben. Sie zeigen damit ihr Interesse und ihre Bereitschaft, die Innovationsfähigkeit zu steigern und damit einen Beitrag zu höherem Wachstum zu leisten.“

Interview mit Prof. Dr. Dr. hc. mult. Otmar Issing

Preisverleihung 2008                                  Preisträger 2008


Schirmherr 2007

Prof. Dr. Peter Bofinger

Nach Jahren der Stagnation und des Jammerns hat die deutsche Wirtschaft wieder Tritt gefasst. Die Psychologie, die bekanntlich zu 50 % für den ökonomischen Erfolg verantwortlich ist, stimmt erstmals wieder: Unternehmer investieren verstärkt in Deutschland und schaffen dort auch neue Arbeitsplätze. Ein großer Teil des neuen deutschen Wirtschaftswunders ist auf die hohe Leistungsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen zurückzuführen. Sie weisen eine Flexibilität und zugleich eine mittel- und langfristige Orientierung auf, die großen und vom Kapitalmarkt dominierten Unternehmen  immer schwerer fällt.

Leider wird der Erfolg der kleinen und mittleren Betriebe in der Öffentlichkeit nicht angemessen wahrgenommen. Zu Recht spricht man deshalb von den „hidden champions“. Es ist daher zu begrüßen, dass es sich die Initiative „Mainfanken-Förderung“ zum Ziel gesetzt hat, einmal jährlich besonders erfolgreiche Unternehmen in unserer Region durch Förderpreise auszuzeichnen und damit ihre Leistung auch öffentlich zu würdigen. Zugleich werden ihnen dadurch innovative Werkzeuge an die Hand gegeben, die es ihnen ermöglichen, ihre Produktivität und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit noch weiter zu steigern.

Preisverleihung 2007                                  Preisträger 2007


Schirmherr 2006

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos

"Die Schaffung attraktiver Rahmenbedingungen für die Wirtschaft ist ein wichtiger Baustein der Politik der neuen Bundesregierung. Mein besonderes Augenmerk gilt dabei der Stärkung des  Mittelstandes. Kleinere und mittlere Unternehmen spielen mit ihrer Flexibilität und Dynamik, vor allem aber mit ihrer Innovationsfreude eine bedeutende Rolle gerade auch für die Entwicklung unseres Wirtschaftsraumes. Hier setzt die Initiative
Mainfranken – Förderung genau an der richtigen Stelle an. Die ausgelobten Förderpreise werden wichtige positive Impulse für aufstrebende Unternehmen unserer Region geben."

 

Preisverleihung 2006                                  Preisträger 2006


Schirmherr 2005

Bundesminister für Post und Telekommunikation a.D.
Dr. Wolfgang Bötsch

"Langfristig werden nur die Unternehmen erfolgreich sein, die sich auf die immer schneller werdenden Markterfordernisse geschickt einstellen können. Umso wichtiger ist hier eine Initiative, wie die Mainfranken-Förderung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Mittelstand in der Region Mainfranken zu fördern. Mit den Förderpreisen aus den Bereichen Software, Hardware, Beratung und Training stellen die Initiatoren und Sponsoren hier die notwendigen Werkzeuge für den zukünftigen Erfolg der Preisträger zur Verfügung.
Mainfranken gewinnt mit dieser Initiative einen weiteren Impuls zum wirtschaftlichen Erfolg. "

Preisverleihung 2005                                  Preisträger 2005